Kirchenkreis Göttingen

Friedrich Selter als Superintendent - im Kirchenkreis Göttingen bestätigt

Wed, 14 Nov 2018 16:35:19 +0000 von Superintendentur Göttingen

Landessuperintendent Eckhard Gorka gratuliert Amtsbruder zur Wiederwahl

Die Kirchenkreise, die als kirchliche Verwaltungseinheiten ungefähr den politischen Landkreisen entsprechen, stehen in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers unter der Leitung eines Superintendenten. Dieses Amt ist zunächst auf zehn Jahre befristet. Nach diesen ersten zehn Jahren bedarf es der Bestätigung durch die kirchlichen Leitungsgremien und der persönlichen Entscheidung des Amtsinhabers, um die Amtszeit fortzusetzen. Nach den vorbereitenden Besuchen und Gesprächen Landessuperintendent Eckhard Gorkas in den Leitungsgremien stand die Amtszeitverlängerung für Friedrich Selter als Superintendent des Kirchenkreises Göttingen auf der offiziellen Tagesordnung des Kirchenkreistages am 13. November.

Friedrich Selter begrüßte im Vorfeld das Verfahren: „Ich befürworte es, dass die Leitungsgremien des Kirchenkreises die Zusammenarbeit und das Profil reflektieren und eine bewusste Entscheidung über die Fortsetzung der Amtszeit oder auch die Beendigung treffen. Auch ich selbst sehe diesen Abschnitt nach knapp zehn Jahren als gute Zäsur, mir selber Rechenschaft darüber abzulegen, ob ich das Amt weiter bekleiden möchte.“

Der Kirchenkreistag nahm die jeweils einstimmig und in Abwesenheit des Amtsinhabers erhobenen Entscheidungen der Gremien am 13. November mit großer Freude und Dankbarkeit zur Kenntnis. Auch für den neuen und alten Superintendenten ist das Grund zu großer Freude: „Für das große Vertrauen, das mir ausgesprochen wurde, bin ich sehr dankbar. Mit diesem Rückhalt möchte ich zusammen mit den vielen anderen Persönlichkeiten, die ehren- und hauptamtlich in unserem Kirchenkreis sowie den Gemeinden und Einrichtungen Verantwortung übernehmen, gerne Kirche in Göttingen weiterentwickeln“, so Friedrich Selter. Ziel für ihn ist dabei: Kirche soll und will nahe und hilfreich bei den Menschen sein und mit Wort und Tat davon erzählen, dass der gerechte und barmherzige Gott mitten in der Welt ist.

Auch Landessuperintendent Eckhard Gorka, leitender Geistlicher des Sprengels Hildesheim-Göttingen gratulierte Superintendent Selter herzlich: „Mehr Zustimmung geht gar nicht. Ich danke Friedrich Selter für seine sehr umsichtige Amtsführung und wünsche ihm weiterhin Gottes Segen und, neben allen Lasten, viel Freude im Amt.“

Fotos (Fotograf Detlef Lönneker): Superintendent Friedrich Selter; Gunda-Marie Meyer, Vorsitzende des Kirchenkreistags GÖ, Superintendent Friedrich Selter, Landessuperintendent Eckhard Gorka