Kirchenkreis Göttingen

Martin Lange wird Bürgermeister

Tue, 14 Nov 2017 15:28:54 +0000 von Andreas Overdick

(14.11.2017) Seit letztem Sonntag steht fest: Martin Lange, Abteilungsleiter der Personalabteilung des Kirchenkreisamtes Göttingen-Münden wird neuer Bürgermeister von Trendelburg. Im ersten Wahlgang setze sich der 36jährige mit mehr als 60% der abgegebenen Stimmen gegen seine Mitbewerber Manuel Zeich und Christa Stiegenroth durch. Der parteilose Lange zeigte sich überwältigt von diesem eindeutigen Ergebnis.

In der ca. 5.100 Einwohner zählenden Kleinstadt Trendelburg wird der Bürgermeisterposten hauptberuflich ausgeübt. Aus diesem Grund verlässt Lange im nächsten Jahr das Kirchenkreisamt Göttingen-Münden. "Wir verlieren mit Martin Lange eine Persönlichkeit, die nicht nur in 'seiner' Personalabteilung beliebt ist. Wir brauchen solch engagierte Menschen wie Lange in Kirche und Gesellschaft. Darum wünsche ich ihm weiterhin Durchhaltevermögen, offene Ohren für 'seine' Bürgerinnen und Bürger, Tatkraft, Mut und Gottvertrauen", so Christina Klett, Leiterin des Kirchenkreisamtes Göttingen-Münden.

Lange, dankbar für die vielen Glückwünsche, die ihn bis heute erreicht haben, sieht eine neue Herausforderung im Bürgermeisteramt. "Für Menschen etwas tun" ist für ihn schon immer Leitsatz und Motivation gewesen. So war es als Mitarbeiter im Kirchenkreisamt Göttingen-Münden und so soll es auch im Rathaus und auf den Straßen von Trendelburg sein. Lange: "Ich freue mich riesig auf die neue Aufgabe. In den letzten Wochen und Monaten vor der Wahl habe ich tolle Erfahrungen sammeln können und viele großartige Menschen aus Trendelburg kennengelernt. Daher kann ich nun erst recht aus vollem Herzen sagen, dass die Kandidatur für das Bürgermeisteramt definitiv die richtige Entscheidung für mich war. Der Gedanke daran, dass ich dafür im nächsten Jahr viele an Herz gewachsene Mitstreiter zurücklassen werde, fällt mir aber nicht leicht. Wie sagt man so oft? Mit einem lachenden und mit einem weinenden Auge."