Diakonin Sylke Schander wird in den Ruhestand verabschiedet

Mon, 27 Sep 2021 22:00:00 +0000 von Jeanine Rudat

Diakonin Sylke Schander wird am Sonntag, dem 3. Oktober um 15:30 Uhr mit einem Familiengottesdienst zum Erntedank auf dem Kirchplatz der Göttinger Christophoruskirche in den Ruhestand verabschiedet.
 
Seit 1980 ist die gebürtige Göttingerin als Diakonin tätig. Nach Stationen in Bönningstedt bei Hamburg, Drevenack im Rheinland und Wilhelmshaven kam sie 1989 zurück in die Heimat. Bis 2015 arbeitete sie in der Christusgemeinde und bis zu ihrem Ruhestand jetzt in der Christophorusgemeinde.
 
Dort wird man sie sehr vermissen bekannte Pastorin Charlotte Scheller: „Gut getan haben der Gemeinde Sylke Schanders fröhliche und einfallsreiche Angebote. Mit ihren Geschichten, Liedern, Spielen und ihrer Gesprächsbereitschaft hat sie Erwachsene über lange Zeit begleitet, nicht zuletzt beim Senior:innenkaffee und am Mittagstisch „Mittag bei Christophorus“. Mit ihrer Gitarre und mit Handpuppe „Kiki“ hat sie die Herzen der Kinder und Eltern gewonnen und sie spielend zu Glaubens-Schritten ermuntert. Ich sehe Sylke mit „Kiki“ bei der Kirche für Knirpse und beim Picknick mit Familien im Gemeindesaal. Oder mitten auf dem Kirchplatz von Christophorus, die Gitarre am Band umgehängt, einen Kreis von Kindern und Erzieherinnen um sich, einen Strauß Osterglocken in der Mitte. Eine Schatzkiste mit Geschichten und Bastelangeboten hat sie im Corona-Jahr zu Weihnachten und Ostern vor der Kirche bereitgestellt. Lebendige Kirche für alle Generationen!“
 
Und was wird Schander in Erinnerung bleiben? „Besonders lagen mir die Kinder mit ihrer Offenheit und Begeisterungsfähigkeit am Herzen.  Dabei war Gemeinde für mich immer einladende Gemeinde. Gemeinsames Leben in der Gemeinde, über die Generationen hinweg, gemeinsames Spielen und Feiern bildeten immer einen Schwerpunkt“, bilanziert die Diakonin.
 
Coronabedingt ist für die Teilnahme am Abschiedsgottesdienst eine Anmeldung bei Charlotte Scheller erforderlich (0551/72651, charlotte.scheller@evlka.de).
Quelle: privat
Sylke Schander