Julia Kettler wird neue Pastorin in Diemarden und Reinhausen

Mon, 16 Nov 2020 13:41:22 +0000 von Jeanine Rudat

Julia Kettler ist ab dem 01. Februar 2021 neue Pastorin in Diemarden und Reinhausen. Sie folgt auf Pastorin Christiane Scheller, die am 1. Juli in den Ruhestand gegangen ist. 
 
Superintendent Friedrich Selter zeigte sich erfreut darüber, dass die Stelle nach dann sieben Monaten Vakanz wieder neu vergeben sein wird: „Das wir mit Julia Kettler eine Pastorin für Diemarden-Reinhausen gewinnen konnten, bei der alles darauf hindeutet, dass sie optimal hierher passt, freut mich ganz besonders. Zuerst natürlich für die beiden Gemeinden und die Region Gleichen. Dann aber auch für mich, denn war vermutlich das letzte Stellenbesetzungsverfahren, das ich hier als Superintendent begleiten durfte. Und da ist ein so positiver Ausgang natürlich besonders schön. So wünsche ich der neuen Pastorin zusammen mit der Gemeinde alles Gute und Gottes Segen!“
 
Nach ihrem Theologiestudium in Göttingen und Marburg und ihrem Vikariat in Sottrum bei Rotenburg (Wümme) zog Kettler für ihre erste Pfarrstelle nach Meine bei Braunschweig. Acht Jahre war sie dort tätig, unter anderem hat sie mit Kindern, Jugendlichen und Konfirmanden gearbeitet. „Doch jetzt zieht es mich wieder aufs Land, denn ich selbst bin in einem kleinen Dorf bei Bremen aufgewachsen“, so die 37-Jährige. Und sie wird nicht allein im Pfarrhaus in Reinhausen wohnen. Ihre beiden Kinder Vanja (7) und Oscar (5) und Ehemann Julix, den sie während des Studiums in Göttingen kennengelernt hat, sowie Hündin Ria ziehen mit ein.
 
Die passionierte Fahrradfahrerin freut sich auf ihre neuen Aufgaben als Pastorin im Kirchenkreis Göttingen und auf die gemeinsamen Gottesdienste. Besonders gespannt ist sie auf die beiden Kindergärten. Auf Grund von Corona möchte Kettler ihre Einführung erst dann feiern, wenn die Außentemperaturen wieder Gottesdienste unter freiem Himmel ermöglichen, damit möglichst viele Menschen teilnehmen können.
Quelle: Julix Kettler