Kirchenkreis Göttingen

Mit dem Talar auf dem Rennrad - Kirchenkreis bei Stadtradeln dabei

Wed, 03 Jun 2020 15:54:36 +0000 von Jeanine Rudat

Der Evangelisch-lutherische Kirchenkreis Göttingen beteiligt sich vom 07. bis 27. Juni 2020 an der Kampagne STADTRADELN des Vereins Klima-Bündnis.

Ob Klimademonstration oder mit dem Rad zur Arbeit, der Mitmachaktion der AOK und des ADFC, der Kirchenkreis Göttingen engagiert sich schon seit Jahren für die Umwelt. An der Kampagne STADTRADELN nimmt er bereits zum 4. Mal teil. Superintendent Friedrich Selter kann es gar nicht erwarten, dass es wieder los geht. „Ich freue mich sehr darauf. Als gebürtiger Niederrheiner habe ich immer schon ganz viel mit dem Fahrrad gemacht. Und hier in Göttingen geht das natürlich ganz besonders gut. Für mich ist das Fahrrad nicht nur das umweltfreundlichste und gesündeste, sondern auch das praktischste Verkehrsmittel hier in Göttingen. Viele unserer Mitarbeitenden kommen sowieso immer mit dem Fahrrad zur Arbeit. Und seitdem sich manche ein E-Bike angeschafft haben, sogar auch von weiter her.“

2017 hat der Kirchenkreis Göttingen zwei Goldmedaillen gewonnen – für die meisten Teilnehmer und für die meisten gefahrenen Kilometer. Doch das Ergebnis ist eigentlich gar nicht so wichtig, findet Selter. Ziel des Wettkampfes sei es, ein Zeichen für den Klimaschutz und mehr Radverkehr zu setzen, so der Superintendent: „Wir beteiligen uns am Stadtradeln als Kirchenkreis auch deswegen, weil uns der Schutz der Umwelt und der Schutz des Klimas besonders am Herzen liegt. Schöpfung bewahren, das ist eines der wichtigen Themen.“
Quelle: Jeanine Rudat