Kirchenkreis Göttingen

Informationen und Termine aus den Kirchengemeinden, Einrichtungen, Gruppen und Kreisen im Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen.

1376056001.xs_thumb-
1427366091.medium_hor

Bild: Klosterkirche Nikolausberg

Szenen zur Passion in der Klosterkirche Nikolausberg

(26.03.2015) In der Karwoche finden in der Klosterkirche Nikolausberg am 30. und 31. März und am 1. April 2015, jeweils um 20 Uhr, "Szenen zur Passion" statt. Der umgestaltete Raum der Kirche, Dialoge und Musik prägen diese Andachten. Ungewohnte Zugänge zu Gestalten und Erfahrungen der Passionsgeschichte zeichnen sie aus und spannen einen Bogen zu heutigen Fragen. Unter dem Titel: "Verstörende Toleranz" finden drei in sich abgeschlossene Abende statt.
Am
Gründonnerstag, 2. April 2015 um 20 Uhr ist außerdem ein Tischabendmahl in der Klosterkirche. Anstatt der gewohnten Stuhlreihen sind Tische im Kirchenraum aufgebaut. Ein gottesdienstlicher Rahmen führt in das Abendmahl ein und lässt auch Zeit für Gespräche und für Essen und Trinken bei Brot und Trauben, Wein, Wasser und Käse.
1376056001.xs_thumb-
1427365364.medium_hor

Bild: Jakob Ehrhardt, pixelio.de

Konzert-Gottesdienst
mit Abendmahl auf Marienstein

(26.03.2015) An festlich gedeckten Tischen findet der diesjährige Gründonnerstags-Gottesdienst am 2. April 2015 um 19 Uhr in der Marienkirche auf Marienstein (Nörten-Hardenberg) statt. Außerdem werden Heidrun Heinke, Konzertsängerin aus Bockenem, und der Pianist Hagen Schwarzrock Lieder von Franz Schubert, Wolfgang Amadeus Mozart, Clara Schumann, Gustav Mahler, Hugo Wolf und Paul Hindemith vortragen, die um das Thema "Tod" ranken. Ergänzt werden diese mit tröstenden Texten.
Susanna Schwarzrock, geboren 2002 und Tochter des Pianisten, hat zum wiederholten Male einen ersten Preis bei "Jugend musiziert" im Fach Geige gewonnen. Sie wird eine Sonate von Josef Haydn spielen. Schwarzrock spielt zwischen den Liedbeiträgen aus dem "Wohltemperierten Klavier" von Johann Sebastian Bach.
Nach dem Konzert erfolgt eine Stärkung mit Brot, Wein, Wasser und Käse und ein Abendmahl. Die Gemeinde sitzt während des gesamten Gottesdienstes an festlich gedeckten Tischen im Kirchenraum.
1376056001.xs_thumb-
1427291563.medium_hor

Bild: St. Nicolai, Alfeld

Musik in der Roringer Kirche

(25.03.2015) Am Sonntag, dem 12. April 2015 um 17 Uhr findet in der Roringer Kirche ein Orgelkonzert mit Mathias Herbst, Organist an der Martinskirche in Göttingen-Geismar, im Rahmen der "Musik in der Roringer Kirche" statt.
Eingerahmt wird das Programm von zwei virtuosen Werken, der Toccata, das Adagio und die Fuge in C-Dur von Johann Sebastian Bach, sowie einer Toccata des norwegischen Chor- und Orgelkomponisten Knut Nystedt, der 2014 im Alter von 99 Jahren gestorben ist. Dazwischen erklingen Orgelwerke von Samuel Scheidt, Georg Böhm, Ernst Pepping, Max Reger.
Das Konzert wir ungefähr eine Stunde dauern. Der Eintritt ist frei. Am Ausgang bittet die Kirchengemeinde um eine Spende.
1376056001.xs_thumb-
1426860478.medium_hor

Bild: Unger

Pastor Peter Unger
übernimmt Gastdienst in Rosdorf

(20.03.2015) Seit fast zwei Jahren gibt es in der Evangelisch-lutherischen Landeskirche Hannovers die Einrichtung eines Gastdienstes, der den Kirchengemeinden zugute kommt. Pastorinnen und Pastoren im Ruhestand werden bis zu drei Monate in Kirchengemeinden eingesetzt, in denen ein personeller Engpass, zum Beispiel durch längere Erkrankung oder Fortbildung, entstanden ist. Für ihren Einsatz werden sie entsprechend vergütet.
In der Region Rosdorf ist solch eine Notlage eingetreten, da Pastor Martin Steinberg längerfristig erkrankt ist. Pastorinnen und Pastoren der Region und des Kirchenkreises können diese nicht auffangen, da es außerdem in der Region noch die bis Oktober unbesetzte Pfarrstelle in Sieboldshausen gibt. Ein typischer Fall für den Gastdienst, den Pastor i.R. Peter Unger (Foto) übernehmen wird. Bis zu seiner Pensionierung war er in den Kirchengemeinden Hassbergen (Nienburg), Wiershausen und Lippoldshausen (Landkreis Göttingen) und Hann. Münden-Hermannshagen tätig. Da er im Nachbarkirchenkreis Hann. Münden wohnt, bot sich seine Zusage an. Vom 15. März bis zum 15. April 2015 wird Unger in der Region Rosdorf hauptsächlich Beerdigungen und Gottesdienste übernehmen, so am Karfreitag um 15 Uhr in Lemshausen und um 16.30 Uhr in Sieboldshausen. Außerdem gehört der Besuch von Gemeindegliedern bei hohen Geburtstagen und Jubiläen zu seinen Aufgaben.
Im Kirchenkreis Göttingen hat es bereits einen Gastdienst gegeben. Ende letzten Jahres hat Pastor i.R. Werner Prieß in der Kreuzkirchengemeinde gearbeitet. Neben Unger wird es auch in der Universitätsmedizin Göttingen einen solchen Dienst geben. Pastorin i.R. Dorothea Speyer-Heise arbeitet dort für einen Monat, bevor die Stelle im Mai wieder neu besetzt wird.
Der Kirchenkreis Göttingen dankt allen Pastorinnen und Pastoren im Ruhestand für ihr besonderes Engagement. Er ist dankbar dafür, so personelle Engpässe kurzfristig auffangen zu können.

1376056001.xs_thumb-

"His Dream is my Song" in St. Johannis

(17.03.2015) Damit hatten die Mitglieder des Gospelchores "ToGether" aus der Region Rosdorf und die Band des Popularkirchenmusikers Rüdiger Brunkhorst nicht gerechnet: Bereits eine halbe Stunde vor Beginn der Musicalaufführung war in Göttingens größter Stadtkirche kaum noch ein Platz frei. Es war so voll, wie sonst nur zu Weihnachten.
Diakon Michael Borrée ist Autor des Musicals, in dessen Mittelpunkt der Sänger und Schauspieler Harry Belafonte steht. Seine Beziehung zu Martin Luther King und das gemeinsame Engagement in der Bürgerrechtsbewegung gaben dem Musical den Titel: "His Dream is my Song".
Schnell war der Funke übergesprungen. Der unter Gesang einziehende Gospelchor wurde mit rhythmischem Klatschen empfangen. Das Publikum lauschte dem "Banana boat song", der von Wolfgang Bredereck eindrucksvoll vorgetragen wurde. Spätestens bei "Blowin' in the wind" sangen die Ersten mit. Authentisch trug Moritz Hoppe den unsterblichen Bob-Dylan-Hit "The times they are a changing" vor. Getreu der Devise, dass im Gospelchor jeder ein gleichberechtigter Teil der Gemeinschaft ist, aber jeder auch mal ein "Star" sein darf, traten immer wieder einzelne Sängerinnen und Sänger mit beeindruckenden Stimmen nach vorn.
Mit beschwingt tänzerischer Leichtigkeit und präzisen Signalen für Chor und Band leitete Gosia Borée die Aufführung und motivierte die Mitwirkenden zu herausragender Leistung. Die Projektband um Rüdiger Brunkhorst begleitete stilgerecht und routiniert. Einzelne schöne Instrumentalsoli und subtile Akzente verstärkten die Stimmung eines Abends, der in dem All-Star-Klassiker "We are the world" einen emotionalen Höhepunkt erlebte. Beim gemeinsam im Stehen gesungenen "We shall overcome" bewahrheitete sich der Titel des Musicals bei allen Zuhörerinnen und Zuhörern von der ersten bis in die letzte Reihe: "His Dream Is My Song!"
Das GospelMusical wird nochmals am Samstag, dem 21. März 2015 um 19.30 Uhr in der Apostelkirche in Northeim aufgeführt. (Superintendent Friedrich Selter)

1426581167.medium

Bild: Friedrich Selter

1376056001.xs_thumb-
1426582570.medium_hor

Bild: Insa Sternhagen

Nachtkirche in Obernjesa

(16.03.2015) Zum dritten Mal findet am 30. März 2015 in der St. Marienkirche in Obernjesa, Am Thie, eine Nachtkirche statt. Ab 21 Uhr bietet die Kirche Raum zum Nachdenken. Grundlage ist diesmal eine Text-Musik-Collage zum Thema "teuflisch... gut?".Gäste können über Fragen, wie "Wer oder was ist der Teufel?" und "Was haben wir mit ihm zu schaffen? nachdenken und sie nachklingen lassen.
Anschließend lädt die Gemeinde zum Austausch in die "Weinstube" im Gemeindezentrum ein.
1376056001.xs_thumb-
1425908819.medium_hor

Bild: Chor des Heiligen Wladimir

Moskauer Männerchor des
Heiligen Wladimir wieder zu Gast

(09.03.2015) Der orthodoxe Chor bringt seit 1993 die Gesänge aus der Liturgie der Ostkirche und des Volksliedgutes in die Kirchen Südniedersachsens. Er besteht aus acht Sängern, die an Moskauer Hochschulen Gesang studiert haben und in Chören der russischen Hauptstadt singen. In der Vorweihnachtszeit begibt sich das Ensemble mit seinem Programm auf Konzertreise und singt in Seniorenheimen, Krankenhäusern, Bildungseinrichtungen und Kirchen. Die liturgischen Gesänge und emotionalen Volkslieder stehen im Bezug zu Ikonen und der russischen Geschichte.
Die bei den Konzerten eingesammelten Spenden dienen dem Erhalt des Chores, der Reisekosten und dem sozialen Dienst im Kinderkrankenhaus des Heiligen Wladimir in Moskau. Dieses Krankenhaus wurde im 19. Jahrhundert von einem russlanddeutschen Unternehmer gestiftet.
Der Chor ist inzwischen zu einem wichtigen Botschafter zwischen Russland und Westeuropa und der ökumenischen Annäherung zwischen der Ost- und Westkirche geworden.
Die Tourneedaten in Südniedersachsen:

21.03.2015, 17 Uhr: Kirche Maria Frieden, Göttingen
21.03.2015, 19.30 Uhr: GDA Wohnstift, Göttingen
25.03.2015, 15.15 Uhr: St. Paulus-Stift, Göttingen
26.03.2015, 15.15 Uhr: Johannishof, Rosdorf

27.03.2015, 16 Uhr: Altenzentrum Luisenhof, Göttingen
27.03.2015, 18 Uhr: St. Jacobikirche, Göttingen
27.03.2015, 19.30 Uhr: Christuskirche, Göttingen
28.03.2015, 18 Uhr: St. Cosmas und Damian-Kirche, Herberhausen

1376056001.xs_thumb-
1423484900.medium_hor

Bild: Wikipedia

Vortragsreihe
zu Bachs Choralkantaten

(16.03.2015 • UPDATE) Am 11. Juni 1724 eröffnete Johann Sebastian Bach seinen zweiten Kantatenjahrgang in Leipzig mit der Kantate "O Ewigkeit, du Donnerwort" (BWV 20). Er hatte vor, ein ganzes Kirchenjahr für jeden Sonn- und Festtag eine Choralkantate zu komponieren und im Gottesdienst aufzuführen.
Hierzu bietet Pastor i.R. Rudolf Schmidt nun eine Vortragsreihe an, bei der er in einzelnen Veranstaltungen jeweils zwei dieser Kantaten vorstellen will. Besondere Wünsche der Teilnehmenden werden berücksichtigt. Die Reihe findet am 16.04.2015, 30.04.2015 und 28.05.2015, jeweils am Donnertag von 10 bis 11.30 Uhr in der Ev. Familien-Bildungsstätte, Düstere Straße 19, in Göttingen statt. Anmeldungen sind unter Telefon: (0551) 4886980 oder per eMail (fabi-goe@t-online.de) möglich.