Kirchenkreis Göttingen

Informationen und Termine aus den Kirchengemeinden, Einrichtungen, Gruppen und Kreisen im Ev.-luth. Kirchenkreis Göttingen.

1376056001.xs_thumb-
1425043471.medium_hor

Bild: wgt2015

Die Bahamas laden ein

Weltgebetstag am 6. März 2015
(27.02.2015) Am 6. März 2015 stehen die Bahamas und ihre Bewohnerinnen und Bewohner im Mittelpunkt des diesjährigen Weltgebetstages. Die Bahamas sind das reichste karibische Land und haben eine lebendige Vielfalt christlicher Konfessionen. Traumstrände, Korallenriffe, glasklares Wasser: das bietet dieser Inselstaat zwischen den USA, Kuba und Haiti mit seinen 700 Inseln und macht ihn zu einem touristischen Sehnsuchtsziel. Aber das Paradies hat mit Problemen zu kämpfen: extreme Abhängigkeit vom Ausland, Arbeitslosigkeit und erschreckend verbreitete häusliche und sexuelle Gewalt gegen Frauen und Kinder.
Sonnen- und Schattenseiten ihrer Heimat – beides greifen Frauen der Bahamas in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag auf, der rund um den Erdball immer am ersten Freitag im März gefeiert wird. Frauen, Männer und Jugendliche sind dazu eingeladen und erfahren, wie wichtig es ist, Kirche immer wieder neu als lebendige und solidarische Gemeinschaft zu leben. Ein Zeichen dafür setzen die Gottesdienstkollekten, die Projekte für Frauen und Mädchen auf der ganzen Welt unterstützen. Darunter ist auch eine Medienkampagne des Frauenrechtszentrums "Bahamas Crisis Center" (BCC), die sexuelle Gewalt gegen Mädchen bekämpft.
Im Anschluss an die Gottesdienste ist Zeit für Gespräche. Mancherorts werden landestypische Spezialitäten gereicht.
Die Gottesdienste im Kirchenkreis Göttingen:
16 Uhr: in der Corvinuskirche
17 Uhr: in der Kirche in Harste
17.30 Uhr: im GDA Wohnstift, Schöneberger Straße
18 Uhr: in den Kirchen in Herberhausen, Holtensen und Klein Lengden, in der Kreuzkirchengemeinde, im Gemeindezentrum in Obernjesa, im Gemeindehaus in Rosdorf, im Dorfgemeinschaftshaus in Settmarshausen, in St. Petri Weende und der katholischen Kirche St. Heinrich und Kunigunde in Grone
18.30 Uhr in der Waisenhauskapelle in Nörten-Hardenberg und in der Kirche in Bischhausen
18.45 Uhr in der Kirche in Esebeck
19 Uhr: in den Kirchen in Deiderode, Reiffenhausen, Reinhausen, Rittmarshausen und Seeburg und im Gemeindesaal Reckershausen
1376056001.xs_thumb-
1425038125.medium_hor

Bild: imdb

"Rain" in St. Jacobi

(27.02.2015) Das Frauenwerk im Sprengel Hildesheim-Göttingen lädt zu einem Filmabend am 10. März 2015 um 18.30 Uhr in das Gemeindehaus der St. Jacobigemeinde, Jacobikirchhof 2 in Göttingen ein. Gezeigt wird der Film "Rain", der von den Bahamas, der Inselgruppe, die in diesem Jahr den Weltgebetstag vorbereitet hat, kommt. Die Idee zu diesem Film hatte Maria Govan, die ihn produziert und die Regie geführt hat.
Nach dem Tod ihrer geliebten Großmutter fährt das Mädchen Rain von einer kleinen, entlegenen Insel der Bahams auf die weiter entfernte Insel New Providence. Dort, in der Hauptstadt Nassau, lebt ihre Mutter, die Rain als Baby verlassen hat und seitdem nicht mehr gesehen hat. Rain findet ihre Mutter in einer heruntergekommenen Umgebung am Stadtrand. Sie trinkt, nimmt Drogen und prostituiert sich, um über die Runden zu kommen. Rains Ankunft konfrontiert die Mutter mit ihrer Vergangenheit...
Der diesjährige Weltgebetstag wird am 6. März 2015 gefeiert.
1376056001.xs_thumb-
1424094385.medium_hor

Bild: Jonagemeinde

500 Jahre Reformation – Historische Erinnerung oder lebendiges Erbe?

Vortrags- und Gesprächsabend

(16.02.2015) Die evangelischen Christen begehen 2017 ein Jubiläum: 500 Jahre Reformation. Der 31. Oktober 1517 leitet mit dem – historisch umstrittenen – Thesenanschlag Martin Luthers an der Schlosskirche zu Wittenberg den reformatorischen Prozess ein, an dessen Ende sich die Protestanten von der römisch-katholischen Kirche lossagen. Aber ist das ein Grund, um zu feiern?
Schließlich begründet die Reformation die Aufspaltung der lateinisch-abendländischen Kirche in mehrere Konfessionen und damit den Verlust der kirchlichen Einheit. Andererseits erneuert die Reformation das Bibelverständnis und betont die christliche Freiheit und Gerechtigkeit, die allein auf die unverdiente Gnade Gottes vertrauen. Von dieser Erkenntnis geht ein Erneuerungsprozess aus, der nicht nur auf die christlichen Kirchen beschränkt bleibt, sondern auf Staat und Gesellschaft ausstrahlt.
Es lohnt also über die Folgen der Reformation nachzudenken.
Am Dienstag, dem 10. März 2015 um 19.30 Uhr wird sich Dr. Eckart Bräuer, ehemals Schulleiter eines Ganztagesgymnasiums mit angeschlossenem Oberstufeninternat für Mädchen der evangelischen Landeskirche in Württemberg, in seinem Referat dem Thema und den damit verbundenen Fragen nähern. Der Abend findet im Jona-Gemeindezentrum, Jonaplatz 6 in Grone statt.
1376056001.xs_thumb-
1423729567.medium_hor

Bild: PetriChor

30 Jahre PetriChor

Jubiläumskonzert "Jesu, meine Freude"
(12.02.2015) Seit 30 Jahren gibt es in Göttingen den PetriChor Weende. Eine bewegte Geschichte liegt hinter diesem Klangkörper. Von einer kleinen Gruppe aus zwei dutzend Gemeindegliedern hat er sich mittlerweile zu einem ausgewachsenen Chor mit etwa 80 Mitgliedern entwickelt. Mit zwei Konzertwochenenden soll dieses Jubiläum gefeiert werden.
Am 7. März 2015 um 17 Uhr wird der PetriChor in der St. Petri-Kirche Weende, erneut begleitet vom Göttinger Barockorchester, ein Konzert mit drei Werken der alten Chor- und Orchesterliteratur darbieten. Neben der dritten Orchestersuite von Johann Sebastian Bach wird der Chor dessen Motette "Jesu, meine Freude" singen. Als Hauptwerk des Abends wird dann die "Nelson-Messe" von Joseph Haydn erklingen.

Bei dem Jubiläumskonzert werden Patricia Grasse (Sopran), Anna-Bineta Diouf (Alt), Georg Drake (Tenor) und Mathias Tönges (Bass) mitwirken. Die Leitung hat Kirchenmusiker Antonius Adamske.
Am Folgetag wird das Konzert ebenfalls um 17 Uhr in der Universitätskirche St. Nikolai wiederholt.
1376056001.xs_thumb-
1423485834.medium_hor

Bild: Bild: DEKT/Schulze

Kirchentag in Stuttgart

(05.02.2015 • UPDATE) Vom 3. bis zum 7. Juni 2015 findet der diesjährige Deutsche Evangelische Kirchentag statt. Unter dem Motto "Damit wir klug werden" können Christinnen und Christen in Stuttgart fünf Tage lang auf der Suche sein, neue Wege des Glaubens entdecken, über den Markt der Möglichkeiten schlendern, Anregungen für das eigene Christsein sammeln und über Gott und die Welt reden.
Für Jugendliche, Erwachsene und Familien mit Kindern bietet Pastorin Charlotte Scheller eine Fahrt dorthin an. In den Kosten sind die Dauerkarte mit Tagungsmappe, der Fahrausweis und die Unterbringung enthalten. Die Fahrtkosten kommen hinzu. Für Teilnehmende ab 25 Jahren kostet dieses Angebot 119 Euro, Ermäßigungsberechtigte zahlen 75 Euro, Familien mit Kindern bis 25 Jahre 200 Euro. Eine gemeinsame Busfahrt ist in Planung. Der Anmeldeschluss ist am 10. März 2015. Am Mittwoch, dem 13. Mai 2015 findet um 19.45 Uhr im Saal der Christophoruskirche, Theodor-Heuss-Str. 47 ein Vorbereitungstreffen statt. Weitere Informationen bei Pastorin Charlotte Scheller, eMail: charlotte.scheller@t-online.de, Tel.: (0551) 72651.
Für Jugendliche im Alter von mindestens 15 Jahren bietet auch die Evangelische Jugend Göttingen mit gleichen Konditionen eine Fahrt nach Stuttgart an. Der Anmeldeschluss ist hier der 6. März 2015. Ein Vorbereitungstreffen wird es geben, ist aber noch nicht terminiert. Weitere Informationen gibt es bei Diakon Peter Berger im Evangelischen Kirchenkreis-Jugenddienst Göttingen, Ernst-Schultze-Straße 14, 37081 Göttingen, Telefon: (0551) 59904, eMail: pberger@kkjd-goe.de.
1376056001.xs_thumb-
1423484900.medium_hor

Bild: Wikipedia

Vortragsreihe
zu Bachs Choralkantaten

(09.02.2015) Am 11. Juni 1724 eröffnete Johann Sebastian Bach seinen zweiten Kantatenjahrgang in Leipzig mit der Kantate „O Ewigkeit, du Donnerwort“ (BWV 20). Er hatte vor, ein ganzes Kirchenjahr für jeden Sonn- und Festtag eine Choralkantate zu komponieren und im Gottesdienst aufzuführen.
Hierzu bietet Pastor i.R. Rudolf Schmidt nun eine Vortragsreihe an, bei der er in einzelnen Veranstaltungen jeweils zwei dieser Kantaten vorstellen will. Besondere Wünsche der Teilnehmenden werden berücksichtigt. Die Reihe beginnt am 12. Februar 2015 und wird am 26. Februar 2015 fortgesetzt. Weitere Termine sind: 19.03.2015, 16.04.2015, 30.04.2015 und 28.05.2015, jeweils am Donnertag von 10 bis 11.30 Uhr in der Ev. Familien-Bildungsstätte, Düstere Straße 19, in Göttingen. Anmeldungen sind unter Telefon: (0551) 4886980 oder per eMail (fabi-goe@t-online.de) möglich.
1376056001.xs_thumb-
1423207884.medium_hor

Bild: Summi

Franz Schubert: Winterreise

Liederzyklus nach Gedichten von Wilhelm Müller
(06.02.2015) Am Sonnabend, dem 28. Februar 2015, um 18 Uhr erklingt Franz Schuberts "Winterreise" in der St. Johanniskirche, Göttingen. Dieser Zyklus gilt als bedeutendster des Komponisten und gleichzeitig als Prototyp des Kunstliedes. Die eindringliche Ausdeutung der dem Tode zugewandten Texte von Wilhelm Müller zeugen von der großen Kunst Schuberts. Für Sänger zählt das Werk zu den Standardwerken. Doch mit großer Stimme und Klangschönheit allein wird man der subtilen Grundstimmung dieses Werkes nicht gerecht. Passend zur Jahreszeit führt Mathias Schlachter, Gesangspädagoge bei der Stadtkantorei und Lehrbeauftragter der Akademie für Tonkunst in Darmstadt, an diesem Abend seine Interpretation dieses Zyklus' vor und nutzt gemeinsam mit seinem Klavierpartner Bernd Eberhardt das Ambiente des renovierten Altarraums der St. Johanniskirche.
1376056001.xs_thumb-
1423130330.medium_hor

Bild: Maren Henke

Ostern in Taizé

(05.02.2015) In den Osterferien, vom 5. bis zum 12. April 2015, findet für Jugendliche ab 15 Jahren und Erwachsene eine Fahrt nach Taizé statt. In dem französischen Dorf lebt die Gemeinschaft von Taizé, ein internationaler ökumenischer Männerorden und versucht, Glauben, Leben und Besitz zu teilen. An diesem Ort im Burgund darf man sein, wie man ist, gemeinsam mit Menschen aus aller Welt.
Die neu entstehende Gruppe mit Pastorin Charlotte Scheller macht sich am Abend des Ostersonntags mit einem Reisebus auf den Weg, kommt am Morgen in Burgund an und fährt am darauffolgenden Sonntag wieder tagsüber zurück nach Göttingen. Jugendliche unter 30 Jahren zahlen 130 Euro für An- und Abreise, Unterbringung und Verpflegung. Für Erwachsene kostet die Fahrt 250 Euro. Weitere Informationen gibt es bei Pastorin Charlotte Scheller, eMail: charlotte.scheller@t-online.de, Tel.: (0551) 72651 (Anmeldeformular).

1376056001.xs_thumb-
1421763544.medium_hor

Bild: Filmfreunde Grone

Kino in Jona

(20.01.2015) Das "Winterkino Grone" zeigt unter dem Motto "Freundschaften" am 23. Januar 2015 ab 18.30 Uhr (19 Uhr Filmbeginn) den Film "Ziemlich beste Freunde" im Gemeindehaus der Jonagemeinde, Jonaplatz 6.
"Seit Philippe bei einem Gleitschirmflug abgestürzt ist, ist er vom Kopf abwärts gelähmt. Als er einen neuen Pfleger sucht, steht der gerade aus dem Gefängnis entlassene Driss in seinem Wohnzimmer. Philippe stellt Driss ein, und der krempelt nach und nach das Leben des Adeligen um."
Am 27. Februar 2015 zeigt das Winterkino den Film "Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran". Die Reihe endet am 20. März 2015 mit dem Film "Madame Mallory und der Duft von Curry"